08.03.2018 - Studien

John Laws Exempel


John Law nahm die heutige Zentralbankpolitik der "Quantitativen Lockerung" im frühen 18. Jahrhundert vorweg. Richard Cantillon sah die Schwachstelle von Laws Politik und wettete dagegen. Laws Experiment ging schief und Cantillon wurde reich.

Seit vielen Jahren gehört es zum guten Ton, festzustellen, dass die Geldpolitik immer tiefer in „unbekanntes Terrain“ (oder „uncharted territory“) vordringe. Besonders weit wage sie sich mit der „quantitativen Lockerung“ in dieses Terrain hinein. Wie bei einem neuen Medikament erwarte man sich davon eine heilsame Wirkung, könne aber nicht genau vorhersehen, wie das Experiment enden werde. Gefragt sei daher behutsames Vorgehen, wie es eben üblich ist, wenn man sich im Neuland bewegt.

Studie zum Download als pdf-Datei