08.03.2018 - Studien

Smart Beta ETFs – Euphemismus par excellence


Smart Beta ETFs liegen im Trend. Die Vertriebszahlen steigen rasant, ständig drängen neue Produkte auf den Markt. Smart Beta ETFs versprechen, den breiten Markt zu schlagen. Doch ist ihr Erfolg anzuzweifeln.

Kaum ein anderer Trend hat am Kapitalmarkt in den letzten Jahren so eine immense Aufmerksamkeit erfahren, wie das starke Wachstum der Exchange Traded Funds (ETFs). Innerhalb dieser Wertpapierklasse erfreuen sich sog. Smart Beta (SB) Lösungen einer zunehmenden Beliebtheit. Anders als bei einem klassischen ETF, bei dem eine möglichst getreue Abbildung der Wertentwicklung eines Marktindex erfolgen soll, suggeriert die Bezeichnung „Smart“, dass diese smarten ETFs den breiten Markt gar schlagen können. Dies soll erreicht werden, indem die einzelnen Portfoliokonstituenten eine andere Gewichtung erfahren als im breiten Index. (Lesezeit ca. 20 min.)

Studie zum Download als pdf-Datei